Caritas Gtersloh

Caritas erweitert in Rietberg

Beim Spatenstich: Lisett Marianne Kläsener (Leitung Caritas Senioren-Wohngemeinschaft Rietberg), Heribert Krähenhorst (Bauunternehmung Krähenhorst), Kerstin Pleus (Fachbereichsleiterin „Leben und Wohnen im Alter“), Bürgermeister Andreas Sunder, Caritas-Vorstand Matthias Timmermann, Monika Micheel (Leitung Caritas-Sozialstation Rietberg) und Holger Krähenhorst (Bauunternehmung Krähenhorst, von links).

Der Caritasverband für den Kreis Gütersloh erweitert sein Angebot in Rietberg. In einem Neubau an der Klosterstraße 38 werden zwei Senioren-Wohngruppen und mehrere barrierefreie Mietwohnungen entstehen. Am Dienstag, 16. Mai 2017, trafen sich die Verantwortlichen zum traditionellen Spatenstich. Der Einzug in das Caritas-Haus, das auf dem Gelände der alten Vikarie der Kirchengemeinde St. Johannes Baptist entsteht, ist für September 2018 geplant. Laut Caritas-Vorstand Matthias Timmermann werden die beiden Wohngruppen im Erd- und im ersten Obergeschoss untergebracht sein. Je zwölf Plätze bieten die WGs. Hier leben Seniorinnen und Senioren in einer familienähnlichen Gemeinschaft zusammen. Jeder Mieter hat sein eigenes privates Zimmer – ausgestattet mit Bad/WC sowie Telefon- und Fernsehanschluss. Bei der Gestaltung und Einrichtung werden die Bewohner freie Hand haben. Wer möchte, kann in den großzügig gestalteten Gemeinschaftsräumen an den vielfältigen Aktionen teilnehmen, die das Betreuungs- und Pflegepersonal der Caritas anbietet.

 

In dem dreigeschossigen Gebäude, das vom Bauunternehmen Krähenhorst aus Rietberg realisiert wird, bietet der Caritasverband als Eigentümer auch fünf seniorengerechte, barrierefreie Mietwohnungen auf dem freien Wohnungsmarkt an.  Diese sind zwischen 55 und 85 Quadratmeter groß und mit einen Hausnotruf-System ausgestattet. Bei Bedarf können die Mieter häusliche Pflegeleistungen in Anspruch nehmen. Nach Worten von Kerstin Pleus (Fachbereichsleiterin „Leben und Wohnen im Alter“ bei der Caritas) zahlt sich hier die unmittelbare räumliche Nähe zur Caritas-Sozialstation am Torfweg aus, die zu den größen Anbietern ambulanter Pflege in Rietberg zählt.

 

Wie der Caritasverband für den Kreis Gütersloh die bestehende Senioren-WG am Torfweg in das Gesamtkonzept einbindet, steht derzeit noch nicht bis ins letzte Detail fest. Dies soll in einem nächsten Planungsschritt konzeptionell ausgearbeitet werden. 

 

Weitere Infos gibt es beim Caritasverband für den Kreis Gütersloh unter 05241/988-0.