Caritas Gtersloh

Caritas weitet Beratung für pflegende Angehörige aus

Die Caritas in Herzebrock-Clarholz baut ihr Beratungsangebot für pflegende Angehörige deutlich aus. Zusätzlich zu den Öffnungszeiten gibt es künftig im Caritas-Haus Clarholz die Möglichkeit, sich an jedem zweiten und vierten Donnerstag im Monat über die Unterstützungsangebote der Caritas zu informieren.

 

„Die häusliche Pflege ist längst keine Ausnahme mehr. Immer mehr Pflegebedürftige werden von Angehörigen gepflegt“, weiß Mechthild Rottmann, Leiterin der Caritas-Tagespflege Clarholz. Es sei vielen Angehörigen ein Anliegen, „sich selbst um die Pflegebedürftigen zu kümmern und sie in ihrem gewohnten Umfeld zu belassen“. Oft reichten auch die finanziellen Mittel für eine Versorgung in einer stationären Einrichtung nicht aus, so Mechthild Rottmann. Aus vielen Gesprächen weiß die Pflegedienstleiterin, wie belastend die Pflege eines Angehörigen sein kann – in physischer und psychischer Hinsicht.

 

Hier will die Caritas ansetzen und über das vielfältig vernetzte Angebotsspektrum im Bereich Pflege, Betreuung und Entlastung informieren. Es reicht von der ambulanten Pflege, die von den Caritas-Sozialstationen gewährleistet wird, bis hin zu den Tagespflegen . Zudem stehen viele ehrenamtliche Helfer und die Caritas-Konferenzen vor Ort mit Rat und Tat zur Seite. Komplettiert wird dieses soziale Netz durch die Senioren-Wohngemeinschaft z.B. im Caritas-Haus Clarholz, in denen die Mieter in einer überschaubaren, familienähnlichen Gemeinschaft zusammen leben. Hier ist auch ein Zimmer für die so genannte Verhinderungspflege untergebracht. „Alle Bereiche arbeiten Hand in Hand“, betont Mechthild Rottmann.

 

Das neue Beratungsangebot findet jeweils am zweiten und vierten Donnerstag im Monat von 16.30 bis 17.30 Uhr in den Räumlichkeiten der Caritas-Tagespflege Clarholz an der Schomäckerstr. 4 statt. Um Wartezeiten zu vermeiden, bittet Mechthild Rottmann um Anmeldung unter 05245/8349210.