Caritas Gtersloh

Hausnotruf

Tag und Nacht erreichbar

Mit unserem Hausnotrufsystem geben wir Senioren und Ihren Familien die Sicherheit, im Notfall schnelle Hilfe zu erhalten. Es ist ohne Probleme möglich, in kürzester Zeit Hilfe herbeizurufen. Angst davor, allein und hilflos zu sein, muss niemand mehr haben.


Funktion

Der Hausnotruf funktioniert denkbar einfach. Der Hausnotruf-Teilnehmer ist über den so genannten „Funkfinger“ – ein Sender, den der Nutzer an einer Kette oder einem Armband mit sich führt –, mit der Basisstation im Haus verbunden. Wird der Funkfinger gedrückt, verbindet er sich mit der Basisstation. Per Telefonleitung wählt das Gerät die Notrufzentrale der Caritas an. Selbst wenn das Telefon besetzt wäre, könnte der Notruf ausgelöst werden, da hierfür eine separate Leitung benutzt wird. Die Reichweite beträgt 300 Meter – der Notruf funktioniert also nicht nur in Ihrer Wohnung, sondern auch im Garten oder im Keller. 

 

Unmittelbar nachdem der Alarm ausgelöst wurde, nehmen die Caritas-Fachleute den Kontakt mit dem Hilfesuchenden auf. In der Notrufzentrale der Caritas sieht man direkt, wer anruft. Über ein hochempfindliches Raummikrophon kann der Hausnotruf-Teilnehgmer mit dem Helfer sprechen. Sollte er nicht antworten, wird unmittelbar Hilfe zur Wohnung geschickt. 

 

 

Der Funkfinger
Caritas Gütersloh Hausnotruf

Kosten

Die monatlichen Kosten für den Hausnotruf werden bei Vorliegen einer Pflegestufe in voller Höhe von den Pflegekassen übernommen. Bei der einmaligen Anschlussgebühr erstatten die Pflegekassen einen Teil des Betrages. Selbstverständlich steht der Hausnotruf-Service auch Senioren ohne Pflegestufe zur Verfügung.

Kontakt

Caritas-Sozialstation Verl

St.-Anna-Straße 13

33415 Verl

 

Gisela Hils

Tel.: 05246/961408

mobil: 0151/15185704