Caritas Gtersloh

Drogenhilfe

Unsere Leistungen

Aufgaben

  • Beratung opiatabhängiger Menschen, die mit Methadon, Polamidon®, Subutex® oder anderes substituiert werden
  • Vermittlung von weiterführenden Hilfen (Entgiftungs-/ Entwöhnungsbehandlung, Schuldnerberatung, …) 
  • Rückfallvorbeugung/- bearbeitung 
  • Beratung in Krisensituationen 
  • Umfang/Dauer: Mindestens zwei Beratungsgespräche zu Beginn und regelmäßige Beratungsgespräche (je nach Bedarf, mindestens jedoch einmal pro Quartal) 

 

Ziele  

  • Auseinandersetzung mit der eigenen Suchterkrankung 
  • Verzicht auf bzw. Verringerung von Beigebrauch 
  • Motivierung zum drogenfreien Leben 
  • Förderung der sozialen Integration 
  • Stabilisierung der Lebenssituation 
  • Förderung persönlicher Fähigkeiten und Stärken 
  • Entwicklung von Lebenszielen 
  • Aufbau einer sinnvollen Freizeitgestaltung 

Was macht uns aus?

Die Substitutionsbehandlung opiatabhängiger Menschen mit Ersatzstoffen wie Methadon, L-Polamidon, Subutex®, unter anderem ist eine anerkannte Suchttherapie, deren Kosten von den Krankenkassen übernommen wird. Die durch einen Substitutionsarzt gegebene Ersatzdroge führt in der Regel zu Verbesserungen der körperlichen und seelischen Gesundheit und der sozialen Situation. Die Drogenberatungsstelle unterstützt bei der Vermittlung zu einem substituierenden Arzt und bietet im Rahmen der Substitutionsbehandlung die Psychosoziale Betreuung an.


So finden Sie uns

Kontakt

Substitutions-Fachberatung

Roonstraße 22

33330 Gütersloh

 

Telefon: 05241/994070 

Fax: 05241/9940720 

» Email an Herrn Köching

» Email an Frau Ewers

 

 

Britta Ewers
Britta Ewers
Peter Köching
Peter Köching

Termine

Donnerstag, 17. Aug 2017 | 14:00 h
Mittwoch, 23. Aug 2017 | 17:00 h
Donnerstag, 24. Aug 2017 | 14:00 h
Mittwoch, 30. Aug 2017 | 17:00 h
Donnerstag, 31. Aug 2017 | 14:00 h

Seite 1 von 1 1