Caritas Gtersloh

Caritas baut Senioren-WG in Mastholte auf

Stellten das Projekt Senioren-WG Mastholte vor (von links: Matthias Timmermann (Vorstand Caritasverband für den Kreis Gütersloh), Irmgard Happe (Leitung Caritas-Sozialstation Langenberg), Kerstin Pleus (Fachbereichsleitung „Wohnen und Leben im Alter“), Barbara Steinweg (Leitung Tagespflegen/Wohngemeinschaften), Stefan und Heinz Krähenhorst (beide HKM Wohnungsunternehmen GmbH & Co. KG).

Der denkmalgeschützte Hof wird fachgerecht saniert. Ab 2019 sind hier Teile der neuen Senioren-WG Mastholte untergebracht.

„Mitten im Leben“ – diesem Leitsatz hat sich der Caritasverband für den Kreis Gütersloh e.V. bei der Pflege und Betreuung älterer Menschen verschrieben. Das neueste Projekt des kirchennahen Sozialverbandes unterstreicht diesen Slogan erneut: Mitten in einem Wohngebiet in Mastholte errichtet die Caritas eine Senioren-Wohngemeinschaft mit 18 Plätzen. Dabei entsteht auf dem ehemaligen Hof Niggemeier ein sehenswertes Ensemble aus denkmalgeschütztem Fachwerk und schmuckem Neubau.

 

Die Bauarbeiten auf dem Areal „Niggenkamp 5“ (früher Rietberger Straße 51) haben bereits begonnen. Im Frühjahr 2019 soll die Einrichtung eingeweiht werden. Investor ist die HKM Wohnungsunternehmen GmbH & Co. KG aus Mastholte, die das Gebäude an den Caritasverband für den Kreis Gütersloh vermietet. Derzeit wird das Fachwerk des im 19. Jahrhundert errichteten Hofes restauriert. Gleichzeitig bereiten die Bauarbeiter das Untergeschoss für den Anbau vor. Alt- und Neubau werden später durch einen Zwischentrakt verbunden und gemeinsam für die Senioren-Wohngemeinschaft genutzt. Stolze 1000 Quadratmeter Nutzfläche wird das fertige Gebäude für die Betreuung der Seniorinnen und Senioren bieten.

 

Die Planungen sehen vor, die 18 Plätze der Wohngemeinschaft auf zwei barrierefreien Ebenen zu verteilen. Die Bewohner leben hier in einer überschaubaren Gemeinschaft mit familienähnlicher Atmosphäre zusammen. Die Privatheit ist gewahrt: Die Einzelzimmer sind jeweils mit eigenem Bad/WC, Telefon- und TV-Anschluss ausgestattet. Hinzu kommen großzügig zugeschnittene Gemeinschaftsräume.

 

Das Einzigartige an dem Objekt ist die unmittelbare Nähe zum dörflichen Leben in Mastholte. Direkt an den Garten der Caritas-Einrichtung grenzt der Spielplatz des Neubaugebietes. Die Begegnungen zwischen alt und jung ist Teil des Konzepts. Ein Baumbestand aus üppigen Eichen macht die Kombination aus alter (Bau-)Substanz und neuen Elemente perfekt.

 

Es ist bereits die fünfte Einrichtung dieser Art, die der Caritasverband für den Kreis Gütersloh unterhält. Mit ihren Senioren-Wohngemeinschaften in Clarholz, Gütersloh, Langenberg und Rietberg verfügt die Caritas über einen großen Erfahrungs- und Wissensschatz, was das Leben und Wohnen im Alter angeht.

 

Wer sich schon jetzt für die Senioren-Wohngemeinschaft interessiert, erhält Infos unter 05241/9883-0.