Caritas Gtersloh

Caritas warnt vor mutmaßlicher Trickdiebin

Aus aktuellem Anlass warnt der Caritasverband für den Kreis Gütersloh vor einer mutmaßlichen Diebin, die sich als Caritas-Mitarbeiterin ausgegeben und sich so Zugang zu einer Senioren-Wohnung erschlichen hat. Konkret geht es um einen Vorfall in Gütersloh.

 

Wie ein Angehöriger Mitarbeitern der Caritas-Sozialstation Gütersloh berichtete, sei seine von Demenz betroffene Mutter an der Wohnungstür von einer unbekannten Frau zu einer angeblichen „Beratung“ überredet worden. Zugang habe sich die Unbekannte verschafft, indem sie sich als Caritas-Mitarbeiterin ausgab. Die Frau habe die Wohnung der alten Dame durchkreuzt und Alibi-Fragen nach dem Hilfebedarf gestellt. Als die Unbekannte dabei auf die Reinigungskraft der Seniorin stieß, flüchtete die Frau.

 

Der Caritasverband für den Kreis Gütersloh betont, dass es seitens der Caritas-Sozialstation und auch anderer Caritas-Einrichtungen keinerlei Kontakt zu der betroffenen Seniorin gegeben habe. Der Verband geht davon aus, dass es sich um eine Trickdiebin gehandelt hat, und warnt  dringend davor, auf entsprechende Kontakte an der Haustür einzugehen. Zudem seien Mitarbeitende der Caritas angewiesen, ihren Dienstausweis stets bei sich zu tragen und sich im Bedarfsfall auszuweisen.