Caritas Gtersloh

Tagespflege Neuenkirchen ist eröffnet

Sie freuen sich, dass die Caritas-Tagespflege Neuenkirchen eröffnet ist: Vorstand Matthias Timmermann, Tagespflege-Leiterin Beata Beckhoff und Kerstin Pleus, Fachbereichsleitung „Leben und Wohnen im Alter“ (v.l.).

Einfach mal die Beine hochlegen: Zwei Ruheräume stehen in der Tagespflege Neuenkirchen zur Verfügung.

Das markant-rote „Flammenkreuz“ –Erkennungszeichen der Caritas –  prangt an der Fassade und zeigt den Autofahrern und Fußgängern schon von weitem: Rietberg-Neuenkirchen ist um eine wichtige soziale Einrichtung reicher. Der Caritasverband für den Kreis Gütersloh hat das Caritas-Haus an der Ringstraße jetzt mit einer 16 Plätze umfassenden Tagespflege eröffnet.

 

Caritasvorstand Matthias Timmermann stellte die Einrichtung jetzt gemeinsam mit Kerstin Pleus (Caritas-Fachbereichsleitung „Leben und Wohnen im Alter“) und Tagespflege-Leiterin Beata Beckhoff der Presse vor. Weitläufige, helle Gemeinschaftsräume in modern-heimeligem Stil, eine üppige Wohnküche, gemütliche Ruhebereiche – so präsentiert sich die Caritas-Tagespflege den Besuchern. Die ersten Tagesgäste kommen seit zwei Wochen bereits regelmäßig. Derzeit hat die Tagespflege montags, mittwochs und freitags von 8.00 bis 16.00 Uhr geöffnet. Caritas-Vorstand Matthias Timmermann rechnet damit, dass die Resonanz in Kürze deutlich zunehmen wird und die Tagespflege dann an allen Wochentagen besucht werden kann. Nach Worten von Pflegedienstleiterin Beata Beckhoff ist sogar auch eine Öffnung an Samstagen geplant.

 

Es ist bereits die siebte Einrichtung dieser Art, die der Caritasverband für den Kreis Gütersloh unterhält. Der Standort Neuenkirchen ist damit quasi Beweis dafür, dass der kirchennahe Sozialverband seinen Auftrag im Bereich der Versorgung und Betreuung alter Menschen mit großem Engagement ausfüllt.

 

Die Tagespflege Neuenkirchen – ein Angebot für Seniorinnen und Senioren, die zu Hause wohnen, aber tagsüber Gemeinschaft und fachliche Beratung sowie Betreuung suchen – ist im Erdgeschoss untergebracht. Die Caritas hat einen eigenen Shuttleservice eingerichtet, der die Tagesgäste morgens abholt und am Nachmittag wieder ins traute Heim zurückbringt. Tagsüber erleben die Besucher Gesprächsrunden, Gedächtnistrainings, Zeitungsrunden, Singkreise oder gemeinschaftliche Ausflüge. Seniorinnen und Senioren mit allen Pflegegraden werden hier liebevoll betreut und gepflegt, betont Fachbereichsleiterin Kerstin Pleus.

 

Das Gebäude ist multifunktional konzipiert: In dem Caritas-Haus auf dem Areal der ehemaligen Gaststätte Becker haben auch eine Apotheke und eine Zahnarztpraxis ihr Domizil. Für Neuenkirchen plant der Caritasverband, sein Pflege- und Betreuungsangebot noch weiter auszubauen: Im zweiten Bauabschnitt wird derzeit ein Nebengebäude errichtet, in dem die Caritas eine Senioren-Wohngemeinschaft mit 18 Plätzen etablieren wird. Hier leben Seniorinnen und Senioren in einer familienähnlichen Gemeinschaft zusammen. Üppige 900 Quadratmeter Fläche, verteilt auf zwei Etagen, stehen der Senioren-WG zur Verfügung.

 

Fragen rund um die Tagespflege beantwortet die Caritas unter Tel. 05244/9749141. Wer sich schon jetzt für die Senioren-Wohngemeinschaft interessiert, erhält Infos unter 05241/9883-0.