Trauergruppe für Kinder

auf dem Bio-Bauernhof Frenser

Die Caritas bietet eine Trauergruppe für Kinder an. Immer am vierten Mittwoch im Monat um 15 Uhr treffen sich Kinder und Jugendliche, die einen besten Freund, ein Elternteil oder die Großeltern durch Tod verloren haben. Treffpunkt ist der Bio-Bauernhof Frenser in Lintel bei Rheda-Wiedenbrück.

Was macht uns aus

Die Erinnerung an die Verstorbenen wach zu halten, tut den Kindern gut. Oft werde ihnen von der Umwelt suggeriert, dass es besser sei zu vergessen, berichten Trauernde. Die Gruppe hält bewusst dagegen – unter anderem mit sinnfüllenden Ritualen. Eine Kerze für den Verstorbenen anzuzünden oder in einer Kiste Erinnerungsstücke zu sammeln, das alles gehört dazu.

2009 haben Mechtild Reker und Thomas Plugge gemeinsam die Kinder-Trauerbegleiter-Ausbildung absolviert. Beide arbeiten hauptamtlich beim Caritasverband für den Kreis Gütersloh – Thomas Plugge als Pflegedienstleiter in der Caritas-Sozialstation Wiedenbrück, Mechtild Reker in der Caritas-Fachberatung Seniorenarbeit.

Für Thomas Plugge war das Bedauern darüber, dass seine Arbeit mit dem Tod der Pflegebedürftigen vorbei sei, Motivation zur Trauerbegleitung. Ähnlich ging es Mechtild Reker: „Wir haben immer gesagt, wir können da nicht enden.“ Als Trauerbegleiter bieten beide nun quasi über den Tod hinaus Hilfe an. Und dass es das Angebot gibt, findet Mechtild Reker, „ist für einen Caritasverband wichtig, der für viele Notsituationen Ansprechpartner ist“.

Einen Pressebericht zur Trauergruppe finden Sie »hier



Caritasverband für den Kreis Gütersloh e.V.
Geschäftsstelle
Mechtild Reker
Königstraße 36
33330 Gütersloh

Telefon: 05241/9883-15
Fax: 05241/9883-22
» Email schreiben ​​​​​​​