CORONA-Sorgentelefon

HaLt - Hart am Limit

Alkoholprävention beim jugendlichem Rauschtrinken



Das bietet HaLt

 „HaLT – Hart am LimiT“ ist das am weitesten verbreitete Alkoholpräventionsprogramm für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in Deutschland.

Zentraler Gedanke des Programms ist die schnelle und frühe Intervention bei exzessivem Alkoholkonsum und die Sensibilisierung für einen verantwortungsbewussten Umgang mit Alkohol.

Vollrauschsituationen sind nicht nur aus medizinischer Sicht  bedenklich. Sie  können auch weitere Gefahrensituationen mit sich bringen, wie z.B. ein erhöhtes Risiko von Unfällen, Gewalterlebnissen und sexuellen Übergriffen.
 
HaLT bietet Sofort-Hilfe für Jugendliche und ihre Eltern: Information, Beratung und bei Bedarf weiterführende Hilfen.
 



Das Katergespräch

Das Katergespräch ist ein Reflexionsgespräch und findet üblicherweise dann statt, wenn Kinder oder Jugendliche mit einer Alkoholintoxikation ins Krankenhaus eingeliefert wurden.

Ziele des Katergesprächs sind:

  • Reflexion der Geschehnisse und Auseinandersetzung mit dem riskanten Alkoholkonsum
  • Bewusstsein schaffen für die Nachteile eines riskanten Umgangs mit Alkohol
  • Erarbeiten von Strategien zum risikoarmen Alkoholkonsum
  • Stärkung der persönlichen Eigenverantwortung


Kontakt

"HaLt"-Standort Gütersloh
Caritasverband für den Kreis Gütersloh e.V.
Roonstraße 22
33330 Gütersloh

Telefon 05241/994070
Telefax 05241/99407-20
E-Mail: laukemper(at)caritas-guetersloh.de

Erreichbarkeit
montags bis freitags 9:00 bis 17:00 Uhr
freitags 9:00 bis 14:00 Uhr

Katharina Laukemper


Termine

Es gibt keine Ereignisse in der aktuellen Ansicht.