Presseinfos „1 Jahr Tönnies-Lockdown“

Aktionstage "Sucht hat immer eine Geschichte"

vom 15.03. bis zum 26.03.2021 im Kreis Gütersloh



In diesem Jahr fanden im Kreis Gütersloh wieder die Aktionstage "Sucht hat immer eine Geschichte"  statt - coronabedingt jedoch viel digitaler. Gemeinsam mit regionalen Kooperationspartner wurde u.a. ein Podcast, Online-Elternabende, Online-Fortbildungen für Fachkräfte, ein digitaler Präventionspracours, Achtsamkeitsübungen, ein Fotowettbewerb und Aktionen auf Abstand an verschiedenen öffentlichen Orten durchfgeführt.



Programm

Interaktives PDF-Dokument:
Mit einem Klick auf das jeweilige Angebot in der Programmübersicht gelangen Sie direkt zur Detailansicht.

Ein paar Eindrücke aus den Aktionstagen



UNabhängig - der Podcast zur Suchtvorbeugung im Kreis Gütersloh

Der rote Faden der Aktionstage „Sucht hat immer eine Geschichte“ im Kreis Gütersloh
Moderatorin Leslie Runde (Radio Gütersloh) kommt mit unterschiedlichen Menschen aus dem Kreis Gütersloh ins Gespräch, die sich für Suchthilfe und Suchtvorbeugung engagieren.
 

#1 - Prolog: Sucht hat immer eine Geschichte

Im Gespräch: Lars Riemeier (Caritas Fachstelle für Suchtvorbeugung)

#2 - Wie ist das eigentlich, süchtig zu sein? - Perspektive einer Selbstbetroffenen

Im Gespräch: Ein Mitglied der Selbsthilfegruppe "Second Life"

Triggerwarnung: Diese Folge enthält Erzählungen über Substanz-Missbrauch und Suizidgedanken.
 

#3 - Wieso sind Sucht und negative Gedanken oft beste Freunde? - Depression & Sucht

Im Gespräch: Dr. med. Ulrich Kemper (Klinik für Suchtmedizin, LWL-Klinikum Gütersloh)

#4 - Total verzockt - exzessive Mediennutzung und Spielsucht

Im Gespräch: Karola Hoffmann Alves (Caritas Mediensprechstunde UPGRADE); Christian Groß (Bernhard-Salzmann-Klinik, LWL Klinikum Gütersloh)

#5 - Konsum macht Schule - klassische Felder der Suchtprävention

Im Gespräch: Regina Bökamp (Beratungslehrerin, Gütersloh); Christian Schäper-Rummel (Fachbereich Jugend der Stadt Gütersloh)

#6 - Jugend-Drogen oder Drogen-Jugend?

Im Gespräch: Vanessa Ogan (Kriminalkommissariat Opferschutz/ Prävention, Kreispolizei Gütersloh); Peter Köching (Caritas Sucht- und Drogenhilfe)

#7 - Starke Kinder brauchen keine Drogen - Suchtprävention in der Kindertageseinrichtunge

Im Gespräch: Marlen Harre (Ev. Kita Sonnenschein, Rheda-Wiedenbrück)

#8 - Back to the routes - Lappen weg, was dann?

Im Gespräch: Oliver Artz (MPU-Berater, Caritas Sucht- und Drogenhilfe)

#9 - Wege aus der Suchtspirale - von Achtsamkeit bis Beschäftigung

Im Gespräch: Ursula Scholzen (cariWerk, Caritas Sucht- und Drogenhilfe)

#10 - Und die Moral von der Geschicht'...

Im Gespräch: Johanna Lind und Lars Riemeier (Caritas Fachstelle für Suchtvorbeugung)

+++ Fortsetzung geplant +++

Welche suchtpräventiven Themen, Projekte oder Einrichtungen sollen wir vorstellen?
Schreiben Sie uns eine E-Mail!



Familienfreundliche Zone - Zuhause Edition 2021

Die Familienfreundliche Zone macht keine Pause - wir feiern Karneval mit euch zu Hause!

Seit 2018 ist die Familienfreundliche Zone ein fester Bestandteil des Straßenkarnevals in Rheda-Wiedenbrück. In einem festen Abschnitt an der Zugstrecke stehen die kleinen Karnevalisten im Mittelpunkt. Hier wird Karneval gefeiert ohne Tabak und Alkohol. In diesem Jahr wurde durch die Projektpartner das Fest in die eigenen vier Wände verlegt. Dazu wurden über 100 der sog. Konfetti-Tüten an interessierte Familien verschickt. Außerdem wurde ein Fotowettbewerb veranstaltet, dessen Auslosung am Dienstag, 16. März 2021 auf den Instagram- und Facebook-Seiten des Chancenportals für Rheda-Wiedenbrück übertragen wurde.



Digitale Alkoholpräventionsparcours - Herausforderung Alkohol

Für Familien

„Findet den richtigen Umgang damit!“ So ähnlich lautet eine typische Erziehungsaufgabe in vielen Familien, wenn es um Alkohol geht. Nicht immer leicht zu vereinbaren…
„Herausforderung Alkohol“ will auf lockere und spielerische Art Familien unterstützen und das gemeinsame Gespräch zwischen Eltern und ihren Heranwachsenden fördern. Im Mittelpunkt stehen dabei unterschiedlichen Aufgaben, Quizfragen und Informations- und Wissenselementen, die Familien gemeinsam absolvieren. In vier Abschnitten geht es um Allgemeinwissen rund um Alkohol, Wirkungen und Risiken des Alkoholkonsums und rechtliche Aspekte. Grundlage ist die etablierten Plattform ACTIONBOUND.

Auf Wunsch wird der digitale Parcours durch ein persönliches oder telefonisches Gespräch mit der Fachstelle für Suchtvorbeugung der Caritas Gütersloh ergänzt.
 

Für Jugendliche

Nur für Jugendliche! - Das Pedant zur o.g. Familien-Version: An drei virtuellen Stationen sind unterschiedliche Aufgaben oder Quizfragen zu lösen und es gibt das passende Hintergrundwissen dazu. In welcher Reihenfolge ihr die Aufgaben löst, ist euch überlassen – auch Pausen sind zwischen den jeweiligen Stationen möglich. Grundlage ist auch hier die etablierten Plattform ACTIONBOUND.

 

Anleitung zum Parcours


Kontakt

Fachstelle für Suchtvorbeugung
im Haus der Caritas
Bielefelder Str. 47
33378 Rheda-Wiedenbrück

Telefon: 05241/994070 
Fax: 05241/ 9940720
» Email schreiben

Caritas Gütersloh Suchtvorbeugung Johanna Lind
Johanna Lind
Lars Riemeier Suchtvorbeugung Caritas Gütersloh
Lars Riemeier