Presseinfos „1 Jahr Tönnies-Lockdown“

Pflege & Ich? - Neuer Podcast zur Ausbildung in der Pflege

Seit dem diesjährigen Tag der Pflege ist der neue Podcast des Caritasverbandes für den Kreis Gütersloh auf verschiedenen Plattformen (Spotify, Youtube-Music), auf dem Youtube-Kanal des Caritasverbandes und auf den Caritas-Webseiten (Caritas-Jobs und Leben im Alter): "Pflege & ich?" . Alle zwei Wochen gibt es eine neue Folge, in denen Celina Pakull (23) und Melina Cholewa (17) ohne detailliertes Drehbuch und ungefiltert ihre Sicht von der Arbeit in der Pflege schildern. Mal lustig und unterhaltsam - und mal berührend und emotional: So z.B. wenn sie über ihre bisherigen Erlebnisse mit dem Tod und dem Sterben von Patient:innen sprechen. Geplant sind erst einmal fünf Podcastfolgen (jeweils ca. 30 Minuten).

Andrea Vieweger, Fachbereichsleitung Leben im Alter, zur Idee des Podcast-Projekts: "Wir wollen positiv auf die Pflege blicken, denn das ist sie auch. Das gesellschaftliche Bild der Pflege ist in Schieflage geraten. Das wird dem Beruf nicht gerecht. Hier arbeiten täglich viele engagierte Menschen und setzen sich für Klient:innen und Patient:innen ein. Junge Menschen, die vor der Entscheidung stehen in diesen Beruf zu gehen, sollten daher hören, welche positiven Anteile dieser Beruf hat. Mit dem Podcast wollen wir besonders diese Zielgruppe erreichen, damit sie auch diese Seite der Pflege hören und eine ausgewogenere Entscheidung für sich treffen können. Denn nicht nur wir als Caritasverband brauchen den Fachkräftenachwuchs - wir alle als Gesellschaft werden in den kommenden Jahren auf motivierte und gut ausgebildete Pflegefachkräfte angewiesen sein."

Vieweger ist daher stolz und beeindruckt von den beiden jungen Frauen: "Es ist total schön zu erleben, wie sie für diesen Beruf brennen und dieses Feuer an andere weitergeben wollen. Und das machen sie im Podcast mit einer großen Leidenschaft.“ Und diese Freude an der Arbeit durfte Andrea Vieweger selber erleben, als sie für die Aufnahme eine Podcastfolge als Gast eingeladen war: "Wir haben ein tolles Gespräch auf Augenhöhe über den Beruf und die Ausbildungsmöglichkeiten geführt, was hoffentlich auch die Zuhör:innen begeistern wird."