CORONA-Sorgentelefon

Post für die Liebsten
 aus der Seniorenwohngemeinschaft

Kontaktverbot in Zeiten von Corona: Für die Mieterinnen und Mieter der Caritas-Seniorenwohngemeinschaften ist es nicht leicht zu verstehen, warum ihre Kinder nicht mehr kommen. Und auch den Angehörigen fällt es nicht leicht! Da kam den Pflegekräften der Rietberger Wohngemeinschaft eine Idee. Wie wäre es, wenn man ganz klassisch einen netten Brief schreibt? Die „alten“ Menschen waren sofort Feuer und Flamme. Aber was ist, wenn man nicht mehr schreiben kann? Kein Problem: Gemeinsam mit den Betreuungskräften gestaltete jede Mieterin/jeder Mieter nach ihren/seinen Fähigkeiten eine individuelle Grußkarte. Dabei kam man schnell über „seine Lieben“ ins Gespräch – so waren die passenden Worte schnell gefunden. Die Mitarbeitenden schrieben Botschaften wie „Mach Dir keine Sorgen. Ich werde hier gut umtüddelt!!“ auf die Karten. Es war so schön zu sehen, wie viel Freude es den Senioren gemacht hat, ihren Liebsten solche Zeilen zu übermitteln.