Startschuss für Caritas-Senioren-WG in Rietberg-Neuenkirchen

Die Caritas-Seniorenwohngemeinschaft in Neuenkirchen ist vor wenigen Tagen an den Start gegangen. Die Farbe an den Wänden ist trocken, nun können die ersten Mieter ihre nigelnagelneuen Zimmer beziehen und das Haus mit Leben füllen. Noch sind einige der insgesamt 18 Plätze zu vergeben. Die Senio­renwohngemeinschaft an der Ringstraße 1b liegt in unmittelbarer Nähe der Kirche St. Margareta und ist eingebettet in den historischen Kern von Neuenkirchen. Gemeinsam mit der 2018 eröffneten Caritas-Tagespflege macht die Wohngemeinschaft das Angebot für Seniorinnen und Senioren in Rietberg-Neuenkirchen komplett. Die Senio­renwohngemeinschaft ist komplett barrierfrei. Ein Aufzug verbindet die beiden Geschosse.

Die Caritas-Seniorenwohngemeinschaft ist als lebendige Gemeinschaft eine beliebte Alternative zu traditionellen Pflegeeinrichtungen. 18 Seniorinnen und Senioren werden hier in einer familien­ähnlichen Gruppe zusammenleben. Jeder Mieter bewohnt sein eigenes Einzelzimmer mit Bad/WC, sowie Telefon- und TV-Anschluss. Hinzu kommen großzügige Gemeinschaftsräume. Das Besondere an den Caritas-Seniorenwohngemeinschaft: Sie ist als so genannte „anbieterverantwortete Wohngemeinschaft“ konzipiert. Das bedeutet, dass die Caritas zwar die Sorge für die Betreuung und Pflege der Seniorinnen und Senioren trägt – die Caritas ist aber nur Gast, „Herr im Haus“ sind die Mieterinnen und Mieter. Damit wird deutlich, wie selbstständig und eigenbestimmt die Menschen hier ihren Lebensabend verbringen.

Fragen zu der neuen Caritas-Seniorenwohngemeinschaften Neuenkirchen beantwortet Pflegedienstleitung Monika Micheel unter Tel. 05244/974462-10 oder 05244/78800 sowie per Mail unter wg.neuenkirchen(at)caritas-guetersloh.de